Schlagwort-Archiv: Gummistiefelweitwurf

IMG_4006

2017 Gummistiefelweitwurf

Auch in diesem Jahr, am 18. Februar, lud die Tennissparte wieder alle Mitglieder zu einem Winterturnier unter dem Motto „Gummistiefelweitwurf“ ein. Treffen war vor dem Tennishaus um 14.30 Uhr.

Es kamen mehr Aktive, als erwartet und es wurden 4 Gruppen mit gebildet. 27 Teilnehmer machten sich auf den Weg zu den Fischerteichen. Es wurden die Gummistiefel mit viel Elan geworfen. Die Wurftechniken waren sehr unterschiedlich und wurden heiß diskutiert. Die Gruppen blieben zum Glück dicht beieinander und so konnte das Turnier ohne große Verzögerungen durchgeführt werden. Das Wetter war nicht so angenehm. Die Sonne war kaum zu sehen und die Luft kalt und feucht. Deshalb war eine  Pause mit einem Heißgetränk und Brezeln sehr willkommen . Die Werfer konnte das Wetter aber nicht erschüttern und sie gaben Alles. Im Eifer des Gefechtes wurden auch einmal die Gummistiefel vertauscht. Am Ende war das Team „Rot“ vorne und bekam den 1. Preis.

Dann ging es mit forschen Schritten zurück zur Kiebitz-Klause zum Aufwärmen. Dort warteten schon die passiven Teilnehmer auf die Sportler. Auf das Essen mußte man leider auch warten, da das Weitwerfen nicht so lange gedauert hatte, wie geplant.

Es gab dann endlich ein zünftiges Essen mit Bratkartoffel, Sauerfleisch und Pute. Danach saß man noch ein wenig zusammen und klönte. Der Vorstand der Sparte lässt sich sicher auch im nächsten Winter wieder eine besondere Veranstaltung einfallen, damit die Mitglieder sich auch im Winter öfter sehen.

Frauke

 

 

 

2016 Gummistiefelweitwurf + Grünkohlessen

Am 6. Februar trafen sich 22 Mitglieder unserer Sparte im Tennishaus. Dort wurden unter Anleitung von Eler 3 Mannschaften gebildet, um unser traditionelles Gumistiefelweitwerfen zu starten. Es ging dann gemeinschaftlich zum Start an dem Weg zu den Fischerteichen. Dann konnten die ersten Werfer der Gruppen ihr Glück versuchen. Die Wurftechnik wurde diskutiert und es ging zu Beginn sehr schleppend voran. Dann wurden die Werfer mutiger und versuchten es mit Hochwürfen, die aber meistens ins Abseits führten oder bei einigen ganz spontanen Würfen im Baum landeten. Einen Gummistiefel konnten wir nicht mehr aus dem Geäst befreien und mussten weiterhin mit zwei Gummistiefeln den Wettbewerb bestreiten. Das nahm den Teilnehmern aber nicht den Spaß und Elan. Während einer Pause auf halbem Weg gab es einen Punsch, um die kalten Gelenke aufzuwärmen. Zeitweise waren die 3 Mannschaften sehr dicht zusammen. Erst am Ende, an den Fischerteichen, konnte die siegreiche Mannschaft ermittelt werden.

Das war ein großer Spaß für Alle und eine gute Voraussetzung für das anschließende leckere Grünkohlessen in der Kiebitz Klause. Dort konnte man sich wieder aufwärmen und miteinander zusammen sitzen und klönen. Es kamen auch noch einige Mitglieder dazu, die sich nicht an dem Gummistiefelweitwerfen beteiligt hatten.

anke2

 

 

1-2015 Gummistiefelweitwurf

2015_gummistiefel1

Am 17. Januar veranstaltete die Tennissparte des RWK zum 3. Mal ein Wintervergnügen der besonderen Art. Eine alternative Sportart der Tennisspieler in Kiebitzreihe ist für die kalten Wintertage der „Gummistiefelweitwurf“.
28 warm eingepackte Tennisspieler trafen sich am Sonnabend bei strahlendem Sonnenschein auf der Tennisanlage. Es wurden vier Mannschaften gebildet und dann hieß es: Stiefel werfen, so weit wie möglich! Das Ziel waren die Fischerteiche. Mannschaftssieger wurde, wer mit der geringsten Anzahl von Würfen, das Ziel erreichte. Danach konnte noch durch Zielwürfe mit einem Gummistiefel in eine Tonne gepunktet werden.
Am Fischerhaus wärmte man sich anschließend mit Kaffee und Punsch auf. Nach dem Rückmarsch gab es in der „Kiebitz Klause“ ein zünftiges Grünkohlessen zur Belohnung.
Die Teilnehmer hatten viel Spaß bei diesem ausgefallenen Wintervergnügen und bedankten sich bei der Organisatoren für die gelungene Veranstaltung.

Frauke Zugck2015_gummistiefel2

2007 Gummistiefelweitwurf + Grünkohlessen

gummistAm 25. Februar veranstaltete die Tennissparte zum 2. Mal ein Wintervergnügen der besonderen Art. Die neue alternative Sportart der Tennisspieler in Kiebitzreihe ist für die kalten Wintertage der „Gummistiefelweitwurf“. 24 warm eingepackte Tennisspieler trafen sich am Sonntagmorgen auf der Anlage. Es wurden 4 Mannschaften gebildet und dann hieß es: Stiefel werfen, so weit wie möglich. Das Ziel waren die Fischerteiche. Mannschaftssieger wurde, wer mit der geringsten Anzahl von Würfen das Ziel erreichte. Den Sieg erreichte die „gelbe“ Gruppe. Am Fischerhaus erwärmte man sich anschließend mit Kaffee und Punsch. Nach dem Rückmarsch gab es im Tennishaus eine zünftige Erbsensuppe. Die fleißigen Köche waren Ruth und Ernst Behn. Die Teilnehmer hatten viel Spaß bei diesem ausgefallenen Wintervergnügen und bedankten sich bei der Organisationsleiterin Marita Kraatz-König und ihren Helfern für die gelungene Veranstaltung.

winter6